Datenschutz          Home          Impressum          Partner

Geschichte

1954
Firmengründung durch Lina und Johann Göpper.
Um die Erlaubnis zu erhalten, musste sogar ein Diensteid abgelegt werden. Der erste Standort war die Bahnhofstrasse.
Die Aufgaben bestanden damals darin, den Toten anzukleiden, den Pfarrer zu bestellen, den Beerdigungstermin zu koordinieren und die Träger zu organisieren. Um alle anderen Dinge mussten sich die Angehörigen kümmern.


Ab 1960
Entwicklung des Betriebs zu einem umfassenden Dienstleister. 1961 wurde das erste eigene Sarglager in das Unternehmen integriert. Die Dienstleistungen wurden erweitert, die Beratung nahm eine immer gewichtigere Stellung ein. Der Startschuss für "wir kümmern uns wirklich um alles" war gefallen. 1972 tritt mit Anneliese Maurer die nächste Generation in den Betrieb ein. 1980 wird der Umzug in die Altingerstrasse vollzogen, mit einer erfolgreichen Geschäftsentwicklung und der Notwendigkeit Neues anbieten zu können, waren unsere Räumlichkeiten zu eng geworden.


1986
übernimmt Anneliese Maurer den Betrieb. Tatkräftig und mit viel Begeisterung wurde ein modernes Bestattungsunternehmen aufgebaut. Neue Ideen werden entwickelt und umgesetzt. Dabei wird kräftig investiert. In die ära Anneliese Maurer fallen der Neubau, die Anschaffung neuer überführungsfahrzeuge und die Integration und Nutzung von Computern.

2004
wurde das Bestattungsinstitut in Maichingen wieder eröffnet.


2008
Andreas Maurer macht sich an das Projekt "Haus des Abschieds", das im September in der Hermann-Löns-Str. eröffnet werden konnte.

Damit ist das Bestattungsinstitut Göpper+Maurer zu einem Dienstleister geworden, der in einem Todesfall den Hinterbliebenen nicht nur mit Rat und Tat zur Seite steht, sondern auch nun wirklich alle Leistungen übernehmen kann.


2009
Zum 01. Juli 2009 übernimmt Andreas Maurer die alleinige Geschäftsführung.

Anneliese Maurer geht in einen mehr als verdienten Ruhestand. Das Bestattungsinstitut Göpper+Maurer ist zu ihrem Lebenswerk geworden.

Mit Tatkraft, Engagement, Liebe zum Beruf und innovativer Unternehmensführung führte Sie Ihren Betrieb zu einem überaus beliebten und anerkannten Bestattungsinstitut.

Anneliese Maurer kann beruhigt den Ruhestand genießen. Das Haus des Abschieds ist bedeutend schneller als erwartet zu einem großen Erfolg geworden. Obwohl Andreas Maurer von Anfang an optimistisch war, hatte er nicht erwartet, dass diese Dienstleistung in so kurzer Zeit so enorm hohen Zuspruch findet.

Die Notwendigkeit einer Vorsorgeregelung wurde richtig und frühzeitig erkannt. Vor allem seit der Abschaffung des Sterbegeldes ist die finanzielle Seite verstärkt in den Vordergrund getreten.
Damit können Sie schon zu Lebzeiten alles nach Ihren Wünschen regeln und sicher sein, dass Sie Ihrem Bestattungsinstitut vertrauen können und Ihre Vorsorge in besten Händen ist.


Mitglied im Bundesverband Deutscher Bestatter.
Geprüfter Bestatter der Bestattungsinnung Baden-Württemberg.
Mitglied in der Landesinnung der Bestatter.



Die Firmengründer
Lina + Johann Göpper



Anneliese Maurer



Andreas Maurer