Home          Impressum          Partner

Bestattung

Um alle Belange der Bestattung richtig zu regeln, muss eine Bestattungsverfügung und eine Bestattungsregelung getroffen werden. Auch dafür stellen wir Ihnen gerne unseren fachmännischen Rat zur Verfügung.

Die Bestattungsverfügung

Die Bestattungsverfügung ist die Erklärung eines lebenden Menschen, was nach dem Ableben mit seinen sterblichen überresten geschehen soll. Es handelt sich um eine Willenserklärung. Sie sollte unter Zuhilfenahme eines Bestatters oder eines Notars erstellt werden.

Sie unterliegt keinen besonderen Formvorschriften.
Entscheidend ist, dass sie zweifelsfrei dem Willen des Verfügenden entspricht und ohne äußeren Druck entstanden ist. Eine Verfügung über das Testament empfiehlt sich nicht, da die Testamentseröffnung meist nach der Bestattung erfolgt. Die Wünsche des betroffenen Menschen, seine Bestattung selbst zu regeln, haben gegenüber den Pflichten und Rechten der Angehörigen Vorrang und müssen eingehalten werden.


Bestattungsregelung

Was regeln wir gemeinsam?

Die Regelungen werden in einem Vertrag zur Bestattungsvorsorge getroffen. Dabei handelt es sich in rechtlicher Hinsicht um einen Werkvertrag. Damit schulden wir Ihnen die Herstellung eines Werkes: Die Erfüllung aller festgehaltenen Regelungen.

Was ist darin enthalten?

Inhalt des Vorsorgevertrages:

  • Persönliche Daten und Unterlagen
  • Alle Belange der Bestattung
  • Grab und Grabpflege
  • Trauerfeier
  • Benachrichtigungen
  • Behörden, Versicherungen

Dies sind nur die überschriften, darunter fallen eine Fülle von Einzelregelungen, die wir in aller Ruhe besprechen. Sie erhalten von alle Informationen und Unterlagen, damit Sie ganz nach Ihren Wünschen entscheiden können.